web analytics
StartFaszienpistoleOrthogun 2.0 Massagepistole Test | Unser Vergleichssieger

Orthogun 2.0 Massagepistole Test | Unser Vergleichssieger

Wer nach einem nahezu universellen und mobilen Massagegerät sucht, kommt an der Orthogun 2.0 Massagepistole nicht vorbei. Sie ist der aktuelle Testsieger in unserem Vergleich aus den 6 besten Modellen, wobei wir mittlerweile über 20 unter die Lupe genommen haben. Zahlreiche Menschen, darunter auch namhafte Sportler und Vereine, massieren sich mit dieser leichten, kompakten sowie kraftvollen Massagepistole von Orthomechanik vor oder nach dem Sport oder auch gerne zuhause auf der Couch.

Spezifikationen

Einkaufen


Akkugröße: 3.400 mAh


Akkulaufzeit: 3 bis 4 Std.


Leistung: bis 3.400 Schläge/min


Massagestufen: 5


Gewicht: nur 0,765 kg


Massagetiefe: 11 mm


Lautstärke: ca. 48 dB im 1. Gang


Schnelle Ein-Knopf-Bedienung

Metallaufsätze

Preis: 169,95 EUR

Orthogun 2.0 Massagepistole und Zubehör im Überblick
Wie bei so gut wie allen Geräten üblich wird auch die Orthogun 2.0 Massagepistole mit einem praktischen Transportkoffer geliefert. Durch den einfachen Transport kann das Massagegerät dann auch mobil auf Arbeit eingesetzt werden, wenn es mal wieder zu Verspannungen z. B. im Nackenbereich kommt. Zusätzlich finden sich gleich 7 Aufsätze im Zubehör wieder, was wir kaum umfangreicher gesehen haben. 2 davon aus Metall, was bedeutend besser ist für die Massage. Ein Netzteil, eine Betriebsanleitung sowie ein extra Handbuch mit detaillierten Anwendungs-Erklärungen auf deutsch liegen ebenfalls bei. ➜ zum Shop gehen

Orthogun 2.0 Massagepistole Test – Design & Verarbeitung

Beim Design geht man mit der Orthogun 2.0 keine komplett neuen Wege, hebt sich aber vor allem von Modellen wie der ALDOM Massagepistole (Platz 6 im Test) ab. Der Korpus ist recht schlank und kompakt, auch dank des bürstenloses Motors. Während der Massage-Anwendung sorgt der mit 4,5 cm im Durchmesser dünne Handgriff für eine perfekte Haptik.

Orthogun-2.0-Massagepistole-Bilder-seitlich-Design und Verarbeitung
Beim Design geht man zwar bei der Orthogun den schlichteren Weg, indem man weniger Farbe nutzt. Dafür findet man weichen Linien und keinerlei Kanten vor, an denen man sich verletzen könnte. Die Abmessungen sind angenehm, wir hatten im Test nicht das Gefühl, die Massage Gun sei klobig oder zu schwer. Mit gemessenen 765 Gramm inkl. Aufsatz hat man vielmehr ein sehr leichtes und auch zuverlässiges Massagegerät an seiner Seite. Auch die mit den Materialien fand man eine guten Kompromiss aus Wertigkeit, Haltbarkeit und Gewichtsersparnis.

Menschen mit kleinen Händen bekamen im Orthogun 2.0 Massagepistole Test keine Probleme. Beim Gehäuse findet man eine Mischung aus Kunststoff und Metall vor, was sich unserer Meinung nach sehr gut ergänzt und vor allem dem Gewicht von ca. 765 Gramm inkl. Massageaufsatz zu Gute kommt. Das ist weniger als vom Hersteller angegeben.

Bei der Verarbeitung setzt Orthomechanik – Anbieter mit deutschem Sitz und Support – auf Hochwertigkeit und wenig Schnickschnack. Es gibt keinerlei scharfe Kanten oder Ecken, mit welchen man sich Verletzungen zu ziehen könnte. Wir bekommen in den ersten Minuten das Gefühl vermittelt, eine solide und dem Geld entsprechende Massage- und Faszienpistole in den Händen zu halten.

Orthogun 2.0 Massagepistole im Vergleich mit RENPHO R3 Mini
Hier im direkten Vergleich mit der zweitplatzierten RENPHO R3 Mini Massagepistole braucht sich die Orthogun nicht zu verstecken. Beide Modelle sind extrem gut in er Handhabung und Führung. Die RENPHO R3 bietet für unseren Geschmack den nochmal besseren Griff aufgrund der schmalen Form. Rein von der Leistung sind beide gleich auf und es lassen sich jeweils 5 Gänge mit idealer Abstufung einstellen. Was die Lautstärke betrifft, liegt die Orthogun mit rund 48 dB im 1. Gang knapp vor der RENPHO R3.

Im direkten Vergleich mit anderen Massage Guns wie der zweitplatzierten RENPHO Massagepistole R3 Mini wirkt die Orthogun dezent wertiger. Hinsichtlich der Ausstattung kann die RENPHO jedoch nur 5 Massageaufsätze bieten, wobei auch keine metallischen vorhanden sind. Der Griff der RENPHO R3 Mini gefällt uns jedoch etwas besser in der Handhabung. Wesentlich griffiger ist er durch die Gummierung nicht, wie sich im mehrstündigen Test zeigt.

Technische Daten

  • bürstenloser 160-Watt-Motor
  • Akku mit 3.400 mAh
  • Akkulaufzeit: ca. 4-6 Stunden laut Hersteller
  • Gewicht liegt bei ca. 765 g mit Aufsatz
  • Massagestufen: 5 Intensitäten
  • max. 3.400 Schläge/min
  • Massagetiefe: 11 mm
  • Lautstärke ca. 48 dB im 1. Gang | 58 dB im 5. Gang
  • Abschaltautomatik nach 10 Minuten

Bedienung & Massageerfahrung nach einer Woche

Wer jetzt einen Touchscreen bei der Bedienung der Orthogun 2.0 erwartet, wird nicht fündig werden. Stattdessen hat man sich für eine Ein-Knopf-Lösung entschieden. Das bedeutet, über den seitlichen Knopf (siehe Bilder) steuert man einerseits die insgesamt 5 Intensitäten, kann andererseits aber auch den aktuellen Akkustand ablesen.

Orthogun 2.0 Massagepistole Bedienung über einen Knopf Einstellung der Massagestufen
Egal ob starten, auszuschalten, Gänge hoch- und runterschalten oder den derzeitigen Akkustand ablesen – hierfür gibt es bei der Orthogun 2.0 von Orthomechanik genau ein Bedienfeld. Drückt man mit dem Finger (siehe Bild) etwas länger, so schaltet sie sich an oder aus. Sobald sie startbereit ist, reicht eine kurzer Fingerdruck und man wählt sich durch die 5 Geschwindigkeiten. Das ist praktisch wie auch simpel und bedarf eigentlich keiner vorherigen Einweisung oder Handbuch-Studiums.

Die Durchwahl der einzelnen, sehr gut abgestuften Gänge geht sehr zügig. Im höchsten Gang sind es dann bis zu 3.400 Schläge die Minute. Das reicht mit einem Drehmoment von max. 7,5 kg/cm für sämtliche Massagen. Auch wenn es mal starke Verspannungen oder Muskelverhärtungen sind. Während unserer Testphase massierten am häufigsten den Nacken- und Schulterbereich. Wer hier zu empfindlich ist, sollte den beiliegenden “Weichaufsatz” nutzen, welcher speziell dafür entwickelt wurde.

Orthogun 2.0 Massagepistole Test kraftvolle Massage des Arms
Unsere Massageerfahrung ist durchweg positiv. Vor allem die metallischen Aufsätze machen für uns einen entscheidenden Unterschied zum Beispiel zur RENPHO Mini. Bei der THEREBEAT Massagepistole hingegen sind sie auch Teil des Zubehörs. Sie gleiten wesentlich besser über die Haut und können auch mit Massageöl zusammen verwendet werden, welches ebenfalls bei Orthomechanik erhältlich ist. Genauso wie Ersatz-Aufsätze, sofern mal einer kaputt gehen sollte – alles kann nachgekauft werden. Die Kraft des Motors ist sehr ordentlich wie auch die Massagetiefe von 11 mm. Wir massieren meistens mit höchster Stufe für einen maximalen Massageeffekt. Eine verspannte Nackenmuskulatur bekommt man in wenigen Minuten damit behandelt. Sparen Sie sich den Gang zum Masseur!

Zu dieser Handhabung sind mittlerweile viele Hersteller übergegangen, wie man zum Beispiel auch bei der bereits angesprochenen RENPHO R3 Mini, der Flow Mini Massagepistole oder OPOVE M3 Pro sehen kann. Und das hat unserer Erfahrung gleich mehrere Vorteile. Zum einen braucht man sich nicht über ein mit der Zeit zerkratztes Display ärgern. Zum anderen spart es Energie und oft lassen sich mit diesen Displays 30 Gänge einstellen, was leider viel zu viel ist.

Bei der Orthogun 2.0 Massagepistole geht man also den richtigeren Weg. Wer sich für das Gerät interessiert, kann mit dem Orthogun 2.0 Rabattcode übrigens 10 € sparen, indem man sich beim Newsletter anmeldet. Im Internet kursieren derweil noch höhere Rabattversprechen, welche aktuell zumindest nicht stimmen.

Orthomechanik App – wie sinnvoll ist sie?

Was man sehr selten bis gar nicht sieht, sind Massagepistolen, welche zusätzlich eine App mitanbieten. Bei der Orthogun Massage Gun ist dies jedoch der Fall, wodurch sie sich stark hinsichtlich der Konkurrenz unterscheidet. Doch was kann man mit der Orthomechanik-App machen?

Orthogun 2.0 Massagepistole App mit hilfreichen Videos
In der App kann man sich unter “Muskelgruppen” sowohl die Vorder- als auch die Hinterseite des Menschen abbilden lassen. Zudem lassen sich einzelne Bereiche (Muskeln) antippen, wobei unterhalb direkt das passende Erklärvideo dann angezeigt wird. Die Videos sind relativ kurz gehalten, sodass man nicht zu viel Zeit investiert. Über die Videobibliothek lassen sich ebenfalls alle Anleitungen finden sowie weitere Video wie “Wichtige Hinweise” – sehr praktisch für Anfänger!

Du hältst die Massagepistole in der Hand und weiß gar nicht, wie man sie anwendet? Dann solltest du unbedingt die kostenlos App downloaden! Egal ob iOS oder Android Smartphone – mithilfe dieser App bekommst du durch erfahrene Personen Videos an die Hand, wie durch welche Muskelgruppe zu massieren hast.

Dabei kann man direkt in die Videobibliothek einsteigen, sich ein Erklärvideo ansehen oder sich mit den “Tipps und Tricks” beschäftigen. Oder man klickt sich durch die verschiedenen Muskelgruppen (siehe hierzu obiges Bild). Das ist extrem nutzerfreundlich und lässt dabei viele Fragen schnell klären, ohne den Support zu kontaktieren oder anderswo Fragen zu stellen. Wir finden das wirklich fortschrittlich. Die Marke Therabody bietet ebenfalls eine App an, wobei die Massagepistolen hier extrem teuer sind.

Video – Orthogun 2.0 kurz vorgestellt

Großer Akku gleich lange Laufzeit?

Der Akku ist in der Regel der Teil, der kaum bis nie Problem macht. Auch in unserem Orthogun 2.0 Massage Gun Test über 1 Woche konnte wir keinerlei Schwächen des Akkus offenbaren. Der Hersteller gibt eine Laufzeit von 360 min an, das sind ganze 6 Stunden.

Auf 6 Stunden sind wir nicht gekommen. Das liegt jedoch daran, dass wir durchweg im 4. oder 5. Gang massierten und daher der Akku schneller geleert wurde. Nutzt man kleinere Intensitäten, dann hält der 3.400 mAh große Akku natürlich länger. Bei uns waren es gut 3 Stunden Laufzeit, bis wir den Massage Shooter wieder ans Netz brachten.

Orthogun 2.0 Massagepistole Akku aufladen unterhalb des Griffs mit Kabel
Mit 3.400 mAh Kapazität ist der Akku der Orthogun 2.0 Massagepistole der größte, den wir bisher gesehen haben. Aufgeladen wird mithilfe des beiliegenden Netzkabels und der Unterseite der Gun. Die Aufladezeit hält sich mit knapp über 1 Stunde freundlich kurz. Im Schnitt erreicht der Akku eine Gesamtlaufzeit von 3 Stunden, wobei wir nur in den höheren Stufen massiert haben, welche auch mehr Energie kosten. Zudem kostet ein höherer Anpressdruck auch mehr Strom. Insgesamt braucht man sich jedoch keinerlei Gedanken über die Akkulaufzeit machen. Wir waren sehr zufrieden.

Da die Aufladezeit kaum mehr als 1 Stunde beträgt, stellt sich unserer Ansicht gar nicht die Frage, wie lange der Akku durchhält. Denn in aller Regel nutzt man die Massage Gun 1 bis 2 Mal im Schnitt pro Tag und das häufig auch zuhause, wo immer eine Stromquelle vorhanden ist. Dass die Orthogun 2.0 nach 15 min schlapp, wird nicht vorkommen.

Orthogun 2.0 Erfahrung – wie gut ist das Zubehör?

Was zahlreiche Hersteller immer wieder vergessen, ist der Fakt, dass neben einer guten Massagepistole auch das Zubehör stimmen muss. Bei der Orthogun 2.0 erhält man insgesamt 7 Massageaufsätze. Der ganz links auf dem Bild befindliche Aufsatz “Weichaufsatz” kam zusätzlich noch hinzu. Dieser ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Massage weicher sein soll, wie zum Beispiel im Nackenbereich. Im Vergleich: Bei der innovativen aber auch teureren Hypervolt Massagepistole gibt es nur Plastik-Aufsätze.

Orthogun 2.0 Massagepistole Massageaufsätze Test
Im Lieferumfang finden sich 7 Massageaufsätze für eine individuelle Massage des Körpers. Wir nutzten sehr oft die wertigeren Metallaufsätze, weil sie bessere Gleiteigenschaften aufweisen. Alle Aufsätze weisen eine gute Qualität auf, keiner ist während des Tests kaputt gegangen. Wenn doch, hält der Orthomechanik-Shop einschlägige Ersatzartikel bereit.

Was man darüber hinaus sehr selten noch sieht, sind metallische Aufsätze. Der Lieferumfang enthält hier gleich zwei. Unserer Erfahrung nach massiert es sich mit Metallaufsätze wesentlich besser, weil sie deutlich besser über die Haut gleiten. Zudem wirken sie hochwertiger als ihre Plastik-Freunde und können mit Massageöle zusammen verwendet werden. Das macht die Orthogun Massagepistole besonders für Masseure und Physiotherapeuten interessant.

Lautstärketest – wie alltagstauglich ist die Orthogun 2.0 Massagepistole?

Die Lautstärke ist ein sehr wichtiges Kriterium bei der Bewertung einer Massagepistole. Um es vorweg zu nehmen: Mit der Orthogun 2.0 Massage Pistole gehen Sie keine Kompromisse ein! Dass es bei einer Massage ruhig zu gehen sollte, versteht sich von selbst. Wir konnten keine störenden Geräusche oder Klappern insofern wahrnehmen, außer das durchgehende Motorgeräusch, welches stärker wird, je höher die Massagestufe liegt.

Orthogun Massage Gun Lautstärke Test im 1. Gang
Im 1. Gang und mit ca. 15 cm Abstand haben wir einen Lautstärkepegel von gerade einmal 48 dB gemessen. Das ist extrem leise! In einem ruhigen, stillen Raum sind es bereits rund 35 dB. Im Betrieb bzw. 1. Gang sind hier nur 10 dB mehr! Dieser Wert ist jedoch weniger interessant, weil man den 1. Gang in der Regel nicht nutzt, weil hier die Power fehlt.
Orthogun Massage Gun Lautstärke Test im 5. Gang
Im höchsten Gang mit 3.400 Schlägen in der Minute liegt der Schallpegel bei 58 dB, was ein ebenso guter Wert ist. Im Vergleich: ein normales Gespräch im Abstand von 1 m beginnt bei 60 dB. Das verdeutlicht sehr gut, wie leise die Orthogun 2.0 Massagepistole unter Volllast ist. Für uns ein vergleichsweise sehr guter Wert, was letztlich unsere Bewertung auch dahingehend beeinflusst, dass diese Massage Gun unser Testsieger geworden ist.



Gewichtstest – warum lange Massagen kein Problem sind

Eines der Hauptfaktoren für uns ist das Gewicht. Denn ist die Massage Gun zu schwer, mag ich mir ihr nicht allzu lange massieren. Vor allem schmächtige Menschen kriegen dann Probleme. Daher ist der Anspruch, eine möglichst leichte Massagepistole zu kaufen. Bei der Orthogun 2.0 liegen wir unter 800 Gramm inkl. Aufsatz.

Orthogun 2.0 Massage Gun Gewicht
Wir messen inkl. Metallaufsatz nur 765 Gramm an Gewicht. Das ist immerhin weniger als selbst vom Hersteller mit 828 Gramm angegeben. Ohne Aufsatz ist sie dann nochmal leichter. Während einer 10-minüten Massage hatten wir nie das Gefühl, dass die Orthogun 2.0 zu schwer wird. In Verbindung mit dem kompakten Gehäuse und der Motorstärke ergibt das eine perfekte Symbiose.

Im Vergleich ist die Massagepistole aus dem Hause von Orthomechanik sehr leicht. Nur die RENPHO Mini oder Flow Mini sind noch einmal leichter um wenige Gramm.

Test-Fazit zur Orthogun 2.0 – kaufen oder nicht?

Es gibt nicht viele Massagepistolen, die es mit dieser Massage Gun aufnehmen können. Auf den ersten Blick wirkte sie vielleicht etwa schlicht, doch der Orthogun 2.0 Massagepistole Test hat uns in allen Belangen überzeugt. Dementsprechend ist sie unser aktueller Testsieger unter allen Modelle, welche wir ausprobiert haben.

Die Mischung aus geringem Gewicht, leisem Betrieb, gut abgestuften Intensitäten, metallischen Aufsätzen und perfektem Handling machen sie zu einer starken Massagepistole ohne große Schwächen. Dahingehend geben wir eine klare Empfehlung auf die Frage, ob man die Orthogun 2.0 kaufen sollte oder nicht. Sollte sie einem tatsächlich nicht gefallen, bleibt einem letztlich immer noch das Widerrufsrecht.

Ähnliche Beiträge ansehen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Wer schreibt hier?

Michel Tank - Autor auf relax-experten.de
Grüß Dich, mein Name ist Michèl und ich schreibe unter anderem für diese Website Ratgeberartikel und führe Tests für bessere Kaufentscheidungen durch. Privat bin ich leidenschaftlicher Rennradfahrer und IT-Mensch. Danke für Deinen Besuch. : )