web analytics
StartSaugroboterSaugroboter & Wischroboter Test: Die besten Modelle kaufen

Saugroboter & Wischroboter Test: Die besten Modelle kaufen

Mit einem Saugroboter Zeit sparen im Haushalt? Unbedingt! Denn während der kleine Helfer die täglich anfallenden Aufgaben wie Saugen und Wischen erledigt, können Sie sich anderen wichtigeren Dingen widmen – oder die Zeit auch einfach mal zum Entspannen nutzen.

Doch häufig haben Sie die Qual der Wahl: Welcher Saugroboter ist der beste? Benötigen Sie ein Gerät, das auch eine Wischfunktion bietet? Wie müssen Saugroboter gewartet werden, damit Sie lange mit Ihrem Helferlein glücklich sind? Welcher Saugroboter ist gut und günstig? Auf all Ihre Fragen finden Sie in diesem Ratgeber Antworten.

Filteroptionen
Preis
Bewertung
Kundenbewertung
Eigenschaften
Saugleistung
max. Laufzeit
Bauhöhe
Wischfunktion
inkl. App
Sprachsteuerung
Absaugstation
Akkugröße
Ladezeit
Fläche
max. Lautstärke
Staubbehälter
Wassertank
Seitenbürsten
Marke
Filteroptionen
96/100
Platz 1
Roborock S7 MaxV Plus Saugroboter
(4.9) 23 Bewertungen
beste Wisch-/Saugleistung im Vergleich
Wischmopp hebt bei Teppichen automatisch ab
inkl. leistungsstarker Absaugstation
recht preisintensiv
Saugleistung
5100 Pa
max. Laufzeit
180 min
Bauhöhe
9.65 cm
Wischfunktion
713,81 €
942,07 €
999,00 €
1.131,90 €
Mehr Informationen
95/100
Platz 2
‎Laresar L6 Pro
(4.8) 786 Bewertungen
starke Saug-Wisch-Leistung (auch bei Haaren)
3 Liter Absaugstation mit automatischer Entleerung
präzise Navigation, No-Go-Areas uvm.
5 Staubbeutel inklusive
Saugleistung
3000 Pa
max. Laufzeit
200 min
Bauhöhe
7.8 cm
Wischfunktion
94/100
Platz 3
Roborock S7 Saugroboter
(4.7) 723 Bewertungen
überzeugende Saugleistung auf Hartboden & Teppich
Wassertank reicht für ca. 100 m²
Staubbehälter mit großzügigen 470 ml
sehr zuverlässige Absturzsensoren
Saugleistung
2500 Pa
max. Laufzeit
180 min
Bauhöhe
9.65 cm
Wischfunktion
487,27 €
469,99 €
469,99 €
Mehr Informationen
94/100
Platz 4
HONITURE Q6 Pro
(4.8) 454 Bewertungen
automatische Entleerung über Absaugstation (3 Liter)
verbesserte Kartierung gegenüber Vorgänger
über App Räume gezielt ansteuern lassen
hohe Akkulaufzeit & Saugkraft
Saugleistung
3000 Pa
max. Laufzeit
250 min
Bauhöhe
9.8 cm
Wischfunktion
93/100
Platz 5
Roborock S6 MaxV
(4.7) 1935 Bewertungen
25 % mehr Saugkraft gegenüber dem S6
Sperrzonen, No-Mop-Zonen und vieles mehr
App mit schneller Einrichtung und vielen Einstellungen
kann Wischtuch bei Teppichen nicht anheben wie S7
Saugleistung
2500 Pa
max. Laufzeit
180 min
Bauhöhe
9.6 cm
Wischfunktion
409,50 €
586,57 €
324,03 €
Mehr Informationen
93/100
Platz 6
VIOMI V5 Pro
(4.3) 42 Bewertungen
sehr hohe Saugleistung im Vergleich
geringe Lautstärke
App mit vielen Einstellungen
Saugleistung
4000 Pa
max. Laufzeit
219 min
Bauhöhe
9.7 cm
Wischfunktion
93/100
Platz 7
Blaupunkt BlueBot Xtreme
(4.0) 435 Bewertungen
systematische und gründliche Reinigung
App mit vielen Funktionen & intuitiv bedienbar
sehr zuverlässig bei Hindernissen oder Türschwellen
Übersetzungen in der App & Anleitung
Saugleistung
3000 Pa
max. Laufzeit
230 min
Bauhöhe
9.5 cm
Wischfunktion
139,23 €
354,99 €
359,00 €
Mehr Informationen
92/100
Platz 8
Roborock E5
(4.4) 537 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
sehr großer Staubbehälter mit 640 ml
Automatische Saugkrafterhöhung auf Teppichen
weniger App-Funktionen als S6 und S7
Saugleistung
2500 Pa
max. Laufzeit
200 min
Bauhöhe
9.5 cm
Wischfunktion
229,99 €
261,54 €
199,99 €
Mehr Informationen
92/100
Platz 9
Dreame L10Pro
(4.5) 767 Bewertungen
hohe Saugkraft mit 4.000 Pa
auch im Turbo-Modus relativ leise
steuert Wassermenge beim Wischen
Wischleistung nicht die beste
Saugleistung
4000 Pa
max. Laufzeit
150 min
Bauhöhe
9.67 cm
Wischfunktion
412,98 €
319,00 €
Mehr Informationen
92/100
Platz 10
yeedi vac max Saugroboter
(4.4) 2221 Bewertungen
systematisches Reinigen mit hohen Saugkraft
einfache Entleerung des Staubbehälters
kein Anstoßen durch 3D-Hindernisvermeidung
Bedienungsanleitung nur in Englisch
Saugleistung
3000 Pa
max. Laufzeit
240 min
Bauhöhe
7.7 cm
Wischfunktion
449,99 €
379,99 €
449,97 €
Mehr Informationen
91/100
Platz 11
Dreame Bot Z10 Pro
(4.4) 328 Bewertungen
mit 4.000 Pa hohe Saugleistung
inkl. Absaugstation (automatische Entleerung)
4L-Staubbeutel reicht bis zu 65 Tage
nur kleiner Wassertank (150 ml)
Saugleistung
4000 Pa
max. Laufzeit
150 min
Bauhöhe
9.7 cm
Wischfunktion
539,98 €
438,00 €
Mehr Informationen
91/100
Platz 12
HONITURE Q6 Lite
(4.9) 55 Bewertungen
sehr gute Wischergebnisse und große Behälter
Bedienung über App, Sprache & Fernbedienung
5 Karten und stark individualisierbare Reinigung
geringe Flächenleistung
Saugleistung
2500 Pa
max. Laufzeit
150 min
Bauhöhe
9.8 cm
Wischfunktion
91/100
Platz 13
Zigma Spark 980
(4.3) 2049 Bewertungen
hohe Saugleistung inkl. Wischfunktion
virtuelle Echtzeitkarten mit Hindernissen etc.
Siri- und Alexa-Sprachsteuerung möglich
Laufzeit könnte besser sein
Saugleistung
4000 Pa
max. Laufzeit
140 min
Bauhöhe
9.5 cm
Wischfunktion
312,99 €
239,99 €
Mehr Informationen
90/100
Platz 14
AIRROBO T10+
(4.5) 342 Bewertungen
mehrere Saug- und Wischstufen wählbar
entleert sich automatisch über Absaugstation
ggf. nicht ganz gründliches Saugen
Saugleistung
2700 Pa
max. Laufzeit
250 min
Bauhöhe
9.8 cm
Wischfunktion
369,99 €
379,05 €
Mehr Informationen
90/100
Platz 15
Xiaomi Mi Mop Pro 2+
(4.5) 942 Bewertungen
zuverlässige Saugleistung mit 3.000 Pa
Preis-Leistungs-Verhältnis
bestimmte Zonen festlegen und reinigen lassen
App ggf. mit Fehlern beim Kartenspeichern
Saugleistung
3000 Pa
max. Laufzeit
180 min
Bauhöhe
8.00 cm
Wischfunktion
244,34 €
342,59 €
Mehr Informationen

Saugroboter Test und Vergleich

Die 5 besten Saugroboter haben wir für Sie verglichen, damit Sie fundiert Ihre Kaufentscheidung treffen können. Vor allem interessiert uns, welches Modell die beste Saug- und Reinigungsleistung bieten kann.

Der starke Xiaomi Roborock S6 MaxV ist Testsieger in unserem Vergleichsfeld und damit der beste. Wobei Xiaomi noch weitere Modelle verkauft, die eine ähnliche Saugleistung und moderne Technik bieten.

Update: Aktuell testeten wir den Blaupunkt Bluebot Xtreme, das neue 2021er Flagschiff-Modell der bekannten Geräte-Firma aus Hildesheim. Er übertrifft den Roborock S6 MaxV in allen Belangen wie Akkulaufzeit, Saugleistung sowie Staubbehälter- und Wassertankgröße. Das aktuell stärkste Modell von Blaupunkt bringt beim Punkt Saug-/Wischleistung hervorragende Ergebnisse hervor und kann selbstverständlich auch via App- und Sprachsteuerung bedient werden.

  1. Xiaomi Roborock S6 MaxV
  2. ECOVACS DEEBOT OZMO 950
  3. KYVOL E20
  4. MEDION MD19100
  5. iRobot Roomba i7+
  6. Preis-Leistungs-Tipp: Tesvor M1 mit 4.000 pa

Xiaomi Roborock S6 MaxV

Angebot
Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter mit KI-Dual-Kamera (2500Pa Saugleistung, 180min Akkulaufzeit, 460ml Staubbehälter, 300ml Wassertank, 67dB, Adaptiver Routenalgorithmus, App-/Sprachsteuerung)
  • Saugfunktion mit einer ultrahohen Saugleistung von 2.500 Pa
  • Wischfunktion mit raumspezifischer Regelung der Wischwassermenge für eine Wischfläche von bis zu 200 m² (300ml Tank)
  • Laser Distanz Sensoren (LDS) & KI-Dual-Kamera für eine 360° Abdeckung sowie Hindernisumfahrung ab 5 x 3,0 cm (B x H)

Letzte Preis-Aktualisierung: 3.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Der beliebte Xiaomi Roborock S6 MaxV überzeugt vor allem durch seine präzise Navigation, mit der er Hindernisse zuverlässig umfährt. Zur Orientierung werden Laser Distanz Sensoren mit einer KI-Dual-Kamera für die 360° Abdeckung kombiniert. Laut Hersteller dient die Kamera nur der Objekterkennung und Navigation.

Bei der ersten Inbetriebnahme erstellt der S6 MaxV in Echtzeit Karten des zu reinigenden Raums. Die erste Fahrt wirkt noch etwas holprig und langsam, doch schon der zweite Einsatz erfolgt verlässlich nach Plan. Nach Angaben des Herstellers lernt der Roboter mit jeder Fahrt dazu.

Technische Details

  • Saugleistung: 2.500 Pa
  • Staubbehälter: 460 ml
  • Wassertank: 300 ml
  • Gewicht: 3,7 kg
  • Bauhöhe: 9,65 cm
  • Lautstärke: 67 dB
  • Wohnfläche: Bis zu 240 qm
  • App-Steuerung: Ja
  • Alexa-Sprachsteuerung: Ja
Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter
Im Saugroboter Test 2022 zeigt sich der Roborock S6 MaxV rund 25 % saugstärker gegenüber dem S6-Modell. Das Anlegen von getrennten Etagen oder Zonen klappt reibungslos. Beim Saugen und Wischen bleibt der beste Saugroboter auf dem Markt inkl. App sehr wenig hängen und kehrt zuverlässig in seine Ladestation zurück. Die 100%ige Grundreinigung schafft auch er nicht, dennoch saugt er vor allem lange Haare – auch vom Hund – bzw. haben sich diese nicht wie vermutet in der Bürstenwalze verheddert. Genial ist auch die Wischfunktion des S6 MaxV. Mithilfe der App können Wischpläne und Wischsperrzonen erstellt und sogar der Wasserverbrauch bestimmt werden.

Dank der 13 integrierten Laser umfährt der das Modell S6 von Xiomi Hindernisse auch bei minimaler Distanz (bis zu 20 mm). Zusätzlich verfügt dieser Saugroboter über abnehmbare und waschbare Wischmopps, die eine oberflächliche, tägliche Reinigung sehr einfach machen.

Auch die Saugleistung überzeugt mit 2500 Pa: Der Roboter erkennt automatisch einen Untergrundwechsel. Sobald er über einen Teppich fährt, schaltet er in den Turbo-Moduls und schafft so eine noch höhere Saugkraft. Der Staubbehälter fasst ein Volumen von 480 ml.

Das ist sehr individuell einstellbar. Zum einen kann die Reihgenfolge eingestellt werden. Zum anderen können Schritte auch separat geplant werden.
Auf jeden Fall! Der Saugroboter passt sich hinsichtlich der Saugleistung sogar an den Untergrund an. Auch Langhaarteppiche schafft der S6 MaxV von Xiaomi ohne Probleme.
Gehen Sie hierfür in den Google Playstore.
Es ist ein leichtes Verwickeln in den seitlich rotierenden Bürsten zu beobachten. Jedoch können die Haare schnell mit beiliegendem Zubehör entfernt werden. Insgesamt funktioniert es sehr gut.
Der moderne Sauger schafft es, eine Fläche von ca. 250 m² zu reinigen.
Grobe Essensreste und auch Flüssigkeiten sollte eher von Hand weggewischt werden. Ansonsten zeigt der Roborock S6 MaxV eine hervorragende Saug- und Wischleistung im Test.

Wem auch ein kleiner Wassertank reicht, sollte einen Blick auf den kleinen Bruder Xiaomi Roborock S6 werfen. Dieser besitzt einen 140 ml Wassertank statt der 300 ml, ist dafür aber etwas günstiger in der Anschaffung. Der S6 MaxV bietet als Nachfolgermodell jedoch 25 % mehr Saugleistung, einen stärkeren Prozessor und eine Dualkamera, welche die Navigation verbessert.

Die Steuerung per App gestaltet sich sehr intuitiv und die Programmierung ist in wenigen Minuten erledigt. Außerdem wird es die Alexa-Liebhaber freuen, dass auch die Sprachsteuerung ordentlich funktioniert. Bei der Höhe muss man einige Abstriche machen. Mit 9 cm ist er nicht der kleinste. In unserem Artikel über flache Saugroboter finden Sie Modelle, welche sogar unter das Sofa fahren können. Fazit: Insgesamt überzeugt der Xiaomi Saugroboter am besten und ist daher Testsieger unter insgesamt 15 Modellen.

Vorteile Nachteile
  • Hohe Saug-/Reinigungsleistung
  • Lange Akkulaufzeit
  • mit 67 dB recht leise (normales Gespräch)
  • Saugen und Wischen mit einem Gerät
  • auf mehreren Etagen nutzbar
  • App-Steuerung + Alexa-Sprachsteuerung
  • Bauhöhe könnte niedriger sein

Roborock S7

Angebot
Roborock S7 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2500Pa, 180min Akkulaufzeit, 470ml Staubbehälter, 300ml Wassertank, 67dB Lautstärke, Schall-/Auto-Lifting-Mopp Technologie, App-/Sprachsteuerung) Weiß
  • Saugfunktion mit einer ultrahohen Saugleistung von 2.500 Pa
  • Innovative Schalltechnologie lässt den Wischer bis zu 3000 Mal pro Minute vibrieren mit einem Andruckgewicht von 600g
  • Automatisches Anheben des Wischaufsatzes bei Teppichböden

Letzte Preis-Aktualisierung: 25.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Die beste Reinigungsleistung auf Hartböden wie auf dem Teppich erreichte der Roborock S7. Mit 2.500 Pa bietet er zudem eine solide Saugleistung auf dem Papier. Dank der neuartigen VibraRise-Technologie schafft es der moderne Saug- und Wischroboter, inkl. Wischmopp auch Teppich zu befahren. Das bedeutet, dass das Wischen und Saugen in einem Arbeitsgang erledigt wird. Die neue Technik senkt und hebt den Wischmopp bei Bedarf und schafft so Platz beim Befahren von Teppich bzw. beim Überfahren von Hindernissen.

Mithilfe der Xiaomi Home App kann der Saugroboter Roborock S7 schnell in das heimische Netzwerk eingebunden werden. Vor der ersten Fahrt muss das Gerät in der Regel nochmal geladen werden. Ein voller Ladezyklus nimmt dabei ca. 360 min Ladezeit in Anspruch, da der Akku mit 5.200 mAh auch recht groß ausfällt. Insgesamt reicht die Akkukapazität, um ca. 200 m² Wohnfläche in einem Zug zu reinigen.

Technische Details

  • Saugleistung: 2.500 Pa
  • Fläche: 200 m²
  • Akku: 5.200 mAh
  • Akkulaufzeit: 180 Minuten
  • Ladedauer: 360 min
  • Staubbehälter: 470 ml
  • Wischfunktion: Ja
  • Wassertank: 300 ml
  • Gewicht: 4,7 kg
  • Bauhöhe: 9,65 cm
  • Lautstärke: 67 dB
  • App-Steuerung: Ja
  • Absaugstation: optional
  • VibraRise: Wischmopp anheben

Ebenso konnte beim S7 Roborock Saubsauger Roboter Test eine weitere Neuheit festgestellt werden. Im Rahmen der Wischtechnik findet man nun auch die Sonic-Mobbing-Technik. Was versteckt sich dahinter? Das bedeutet, dass sich der Wischmobb mittig bis zu 3.000 mal hin- und herbewegt, was die Wischleistung nochmal verbessert hat. Auch die Bürstenwalze ist minimal kleiner geworden und nun vollgummiert, wodurch grober Schmutz oder lange Haare noch besser aufgelesen werden.

Über die App gibt es verschiedenste Einstellungen. Jedoch muss der Roboter beim erstmaligen Befahren zunächst eine Karte erstellen und bietet noch nicht die Leistung wie im Anschluss. So können Saug- und Wischleistung individualisiert werden. Über 4 Wischmodi (gar nicht, sanft, mittel & intensiv) kann hier variiert werden, wobei der “intensiv”-Modus gleichzeitig auch der “Gründlichkeitsmodus” ist, indem ausschließlich gewischt wird. Lassen Sie darüber hinaus den gesamten Raum reinigen oder legen Sie eine genaue Reinigungszone fest. Im oberen Bereich der App finden Sie auch jederzeit den Akkustand.

Insgesamt bewegt sich der Roborock S7 Sauger sehr zügig durch die Wohnung. Gegenstände wie Stühle werden schon berührt und leicht geschoben, doch dem vorderseitigen Bumper macht das nichts. Er geht sehr strukturiert vor bei einem erstklassigen Reinigungsleistung. Der S7 ist derzeit einer der modernsten und besten Saugroboter auf dem Markt.

Vorteile Nachteile
  • Lange Akkulaufzeit von 180 min.
  • Beste Saug-/Wischleistung im Test
  • Erstellung virtueller Karten
  • perfekte App-Steuerung
  • autom. Teppicherkennung
  • großer 470 Staubbehälter
  • Wischmopp hebt sich automatisch
  • Wischmobb bewegt sich bis 3.000x
  • Bauhöhe mit 9,65 cm

KYVOL E20 Saugroboter

Der flache Kyvol E20 WLAN Saugroboter ist preislich im unteren Segment angesiedelt und verfügt über keine Wischfunktion.

Dafür bietet er allerdings alles, was ein guter Staubsaugroboter haben muss: eine Ladestation, die er automatisch anfährt, wenn der Akku leer ist; Sensoren zur Erkennung und Umfahrung von Hindernissen; Fallschutz-Sensorik an der Unterseite, um Treppenstufen oder andere Kanten zu erkennen; Abgrenzungsstreifen, die dem Roboter die Zufahrt zu sensiblen Bereichen verwehren.

Technische Details

  • Saugleistung: 2.000 Pa
  • Akkulaufzeit: 150 Minuten
  • Staubbehälter: 600 ml
  • Wischfunktion: Nein
  • Gewicht: 4,5 kg
  • Bauhöhe: 7,2 cm
  • Lautstärke: 60 dB
  • Wohnfläche: Bis zu 200 qm
  • App-Steuerung: Nein
[Best_Wordpress_Gallery id=”12″ gal_title=”Kyvol E20 Saugroboter”]

Besonders begeistert die Kunden, wie leise dieses Modell seine Pflichten erfüllt. Um durch den Raum zu navigieren, fährt der Roboter nach dem Zufallsprinzip umher.

Die Bedienung erfolgt über die Fernbedienung oder per App. Hier können Sie für den Roboter ein Programm auswählen oder ihn manuell steuern. Auch eine zeitliche Steuerung ist möglich, sodass Sie in der App einen festen Zeitplan hinterlegen. Das ist besonders nützlich, wenn das Gerät die Arbeit abnehmen soll, während Sie nicht zu Hause sind. Auch die Steuerung über das Smarthome System wie Alexa ist möglich.

Vorteile Nachteile
  • Günstiger Saugroboter
  • Moderate Akkulaufzeit mit 150 min.
  • mit 60 dB ziemlich leise
  • Fährt nach dem Chaos-Prinzip

MEDION MD19100

Angebot
MEDION Saugroboter mit Ladestation und Fernbedienung (Tierhaar und Allergiker optimiert, extra flach, für Hartböden und Teppiche, Hindernis- und Treppenerkennung, MD 19100)
  • Roboterstaubsauger (Modell 2020) mit neuem Max-Modus, flacherem Design, 90 Min. Laufzeit, Rückkehr zur Ladestation und Programmierfunktion.
  • Allzeit bereit: Der Saugroboter kehrt automatisch zur Basisstation zurück und lädt seinen Akku.
  • Besonders flexibel: Egal ob Fliesen, Parkett, Laminat oder kurzfloriger Teppich: Der Saugroboter reinigt mühelos eine Vielzahl unterschiedlicher Bodenbeläge.

Letzte Preis-Aktualisierung: 3.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Einen wirklich sehr günstigen Staubsaugerroboter bietet der Hersteller MEDION an. Grundsätzlich handelt es sich beim MEDION MD19100 Staubroboter um ein solides Modell, das die wichtigste Aufgabe gut erfüllt: Staubsaugen. Auch Tierhaare sind für dieses Gerät kein Problem. Hindernisse werden sogar bis 2 cm überwunden und damit z. B. auch Türschwellen.

Der Komfort ist allerdings sehr reduziert. Die Steuerung bietet nur Basisfunktionen mittels Fernbedienung. Eine App ist für diesen Roboter leider nicht verfügbar.

Technische Details

  • Saugleistung: Keine Angabe
  • Akkulaufzeit: 90 Minuten
  • Staubbehälter: 300 ml
  • Wischfunktion: Nein
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Bauhöhe: 9 cm
  • Lautstärke: keine Angabe
  • Wohnfläche: Bis zu 100 qm
  • App-Steuerung: Nein
[Best_Wordpress_Gallery id=”10″ gal_title=”MEDION MD19100″]

Abstriche müssen Sie auch in der Akkulaufzeit mit bis zu 90 min. machen. Die Größe des Schmutzfangbehälters ist mit 300 ml deutlich geringer als beim Testsieger Xiomi Roborock S6. Aus diesem Grund ist dieser Staubsauger Roboter eher für Wohnungen bis maximal 100 qm geeignet. Eine Wischfunktion ist immerhin beim Medion MD18501 dabei. Bei viel Laminat im Haus macht sich diese Funktion und der Aufpreis schon bezahlt.

Sowohl der Saug- und Wischroboter MD18501 als auch der reine Sauger MD19100 erkennen zuverlässig Kanten oder Treppenabsätze. Somit läuft man nicht Gefahr, dass das Gerät beispielsweise die Treppen runterstürzt. Insgesamt wird ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis geboten, weshalb ein Kauf durchaus sinnvoll ist bei kleinerem Budget.

Vorteile Nachteile
  • Günstiges Einstiegsgerät
  • starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leichtes Gerät
  • Bauhöhe mit 9 cm etwas hoch
  • Kleiner Schmutzfangbehälter

iRobot Roomba i7+

iRobot Roomba i7+ (i7556) App-steuerbarer Saugroboter mit Absaugstation (Staubsauger Roboter), Zwei Gummibürsten, Lernt, kartiert dein Zuhause, Reinigt nach Objekten, Sprachassistenten-kompatibel
  • Halten Sie die wichtigen Bereiche in Ihrem Zuhause sauber und ordentlich, während die schwierigen Bereiche umfahren werden. Dank des intelligenten Raumplans kann...
  • Die Reinigung von Krümeln ist jetzt mit einem einfachen Befehl erledigt. Sagen Sie einfach nur: "Roomba, reinige unter dem Küchentisch". Mit einem kurzen Befehl an...
  • Hartnäckiger Schmutz und Verunreinigungen sind dem Roomba i7+ Saugroboter nicht gewachsen, der mit 10-facher Saugleistung*, dem 3-Stufen-Reinigungssystem und den...

Letzte Preis-Aktualisierung: 3.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Zu den High-End-Geräten zählt der iRobot Roomba i7 mit seinem besonderen Highlight: eine Absaugstation. Diese ist in die Ladestation integriert und der Saugroboter entleert dort ganz automatisch seinen Schmutzfangbehälter. Sie müssen sich dann laut Herstellerangaben nur noch alle 60 Tage um die Leerung der Absaugstation kümmern – natürlich abhängig von Ihrer Nutzungshäufigkeit.

Der iRobot Roomba i7+ verfügt über keine eigene Wischfunktion, sondern ist lediglich für das Staubsaugen gemacht. Sollten Sie aber auch stolzer Eigentümer eines iRobot Braava Wischroboters sein, können Sie diese beiden Geräte mittels Imprint Link-Technologie aufeinander abstimmen, sodass die beiden Modelle zusammenarbeiten.

Technische Details

  • Saugleistung: Keine Angabe
  • Akkulaufzeit: 75 Minuten
  • Staubbehälter: 400 ml
  • Wischfunktion: Nein
  • Gewicht: 3,38 kg
  • Bauhöhe: 9,3 cm
  • Lautstärke: keine Angabe
  • Wohnfläche: Keine Angabe
  • App-Steuerung: Ja
[Best_Wordpress_Gallery id=”16″ gal_title=”iRobot Roomba i7+”]

Auch dieser Roboter kartiert Ihre Räume bei der ersten Benutzung. Ein weiteres Plus: Sie können Ihren Roboter anweisen, nicht nur einen bestimmten Raum zu saugen, sondern sogar eine konkrete Stelle. Fällt Ihnen beim Frühstück Müsli auf den Fußboden, schicken Sie einfach den iRobot los und er beseitigt das Malheur.

Die Steuerung kann hier bequem per Spracheingabe (Alexa oder Google Assistant) erfolgen. Der iRobot Saugroboter reinigt nicht nach dem Chaos-Prinzip, sondern fährt saubere Bahnen und erkennt mittels Sensoren verschiedene Hindernisse. Zusätzlich speichert der Sauger die Stelle, an der er aufgehört hat und setzt seinen Saugvorgang genau dort wieder fort.

Vorteile Nachteile
  • Geringes Gewicht
  • Fährt in geordneten Bahnen
  • Absaugstation für weniger Leerungen
  • Nur 75 min. Akkulaufzeit
  • zu hoher Preis

Was ist ein Staubsauger-Roboter?

“Warum braucht man einen Saugroboter?” Haben Sie sich das auch schon mal gefragt, als Ihnen wieder eine der vielen Werbeprospekte ins Haus flatterte?

Dabei gehören die kleinen flinken Helfer zu den wichtigsten Geräten, die uns tatkräftig im Haushalt unterstützen sollen. Neben der Waschmaschine und der Spülmaschine können uns nun auch Staubsaugerroboter einen großen Teil der lästigen Hausarbeit abnehmen. Und je nachdem, für welches Modell Sie sich schließlich entscheiden, kann das nahezu voll automatisiert vonstattengehen.

Saugroboter moderner als herkömmliche Staubsauger
Staubsauger in Roboterform nehmen viel Arbeit ab – vor allem bei körperlichen Einschränkungen im Alter

Denn einen solchen Roboter schalten Sie ein – oder programmieren ihn mit einer Zeitschaltung – und er flitzt durch die Wohnung und saugt Staub, Krümel und Schmutz ein. Nutzen Sie einen Saugroboter mit Wischfunktion, kann er sogar ihren Boden feucht wischen – so hat Staub keine Chance mehr.

Und weil das automatisiert geschieht, müssen Sie in der Regel nicht einmal anwesend sein. Sie können Ihren Saugroboter so programmieren, dass er staubsaugt, während Sie im Büro sind. Oder er erledigt es nachts, während Sie schlafen.

Wann ist ein Saugroboter sinnvoll?

Sinnvoll ist ein Haushaltsgerät immer dann, wenn es eine echte Arbeitserleichterung darstellt. Ähnlich wie Ihre Waschmaschine übernimmt auch ein Saugroboter gewisse Aufgaben im Haushalt, während Sie arbeiten oder Ihre Freizeit genießen.

Darüber hinaus ist er eine gute Anschaffung, wenn Sie Kinder oder Haustiere haben und mehrmals täglich staubsaugen müssen. Einen Saugroboter können Sie so programmieren, dass er ein oder zwei Mal pro Tag durch Ihre Wohnung fährt und Krümel oder Tierhaare einsaugt, die Sie sonst selbst entfernen würden. Er sorgt für eine Grundsauberkeit in Ihrer Wohnung, ohne dass Sie mehr Aufwand haben.

Wie funktioniert ein Saugroboter?

Ein Saugroboter hat grundsätzlich die gleiche Aufgabe wie ein handelsüblicher Staubsauger. Er saugt Staub und anderen Schmutz vom Boden und befördert diesen in einen Behälter im Geräteinneren. Viele Modelle verfügen über Feinstaub- und HEPA-Filter, was sie zu idealen Haushaltsgeräten für Allergiker macht.

Die Düse alleine macht den Saugroboter allerdings nicht aus: Die Bürsten mit langen Borsten – meistens vorne an der Geräteunterseite befestigt – sind es, die Schmutz durch rotierende Bewegung in die Düse hinein befördern. Wie lange Arme bürsten sie alles aus den Ecken und vom Boden auf.

Saugroboter basieren auf der Zyklon-Technologie: Anstelle von Beuteln, wie sie noch viele gewöhnliche Staubsauger einsetzen, verfügen sie über einen auswaschbaren Schmutzfang- oder Staubbehälter. Der Staub wird von HEPA-Filtern gebunden, was insbesondere für Allergiker eine große Erleichterung bedeutet.

Ist der Behälter voll, muss der Inhalt lediglich in den Mülleimer entleert werden. Und schon ist der Saugroboter bereit für seinen nächsten Einsatz.

Wie funktioniert ein Saugroboter mit Wischfunktion?

Einige Saugrobotermodelle verfügen über eine Wischfunktion, die noch mehr Arbeit im Haushalt abnimmt. Diese Geräte sind neben einem Staubbehälter zusätzlich mit einem eigenen, meist jedoch kleinen Wassertank ausgestattet. Wollen Sie die Wischfunktion nutzen, bringen Sie einen speziellen Lappen an die Unterseite des Roboters an. Der Lappen wird durch das Gerät selbst mit dem Wasser befeuchtet und gleitet über Ihren Fußboden.

Saugroboter mit Wischfunktion sind sinnvoll für die tägliche Oberflächenreinigung. Sie entfernen feinsten Staub und Pollen, sodass Sie sich nicht jeden Tag damit plagen müssen. Festgetretenen Schmutz oder richtige Flecken schafft ein Saug-Wisch-Roboter allerdings nicht.

Was kostet ein guter Saugroboter?

Staubsaugerroboter gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Preisklassen. Während vor einigen Jahren noch die großen Hersteller den Markt dominierten, halten immer mehr No-Name-Produkte Einzug.

Inzwischen gibt es Saugroboter unter 100 €. Wer einen einfachen Saugroboter möchte, der lediglich die tägliche grobe Arbeit erledigt, kann mit einem günstigen Modell glücklich werden. Sie sollten dabei immer bedenken, dass Sie dann beim Komfort und in einigen Fällen auch bei der Qualität Abstriche machen müssen.

Aktuelle Amazon-Bestseller:

Letzte Preis-Aktualisierung: 3.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Nach oben hin gibt es preislich kaum Grenzen. Je mehr Zusatzfunktionen Sie sich wünschen, desto tiefer müssen Sie dafür in die Brieftasche greifen. Da sich jedoch Technik so rasant entwickelt, können Sie auch ordentlich Geld sparen: Vorgänger-Modelle sind häufig deutlich günstiger als die aktuellen Highlights – bei herabgesetztem Preis.

Worauf müssen Sie noch achten, wenn Sie sich einen Saugroboter kaufen wollen?

Kaufkriterien – darauf sollten Sie achten

Die passende Saugfläche
Um zu beurteilen, welcher Saugroboter der beste für Sie ist, müssen sie zunächst genau festlegen, wo er seine Aufgaben verrichten darf. Welche Art von Fußboden haben Sie in Ihrem Zuhause? Mit Hartböden aller Art kommen die meisten Saugroboter gut aus. Geht es allerdings auch über Teppichboden, kommen viele Modelle an ihre Grenzen. Dazu bedarf es spezieller Borsten und einer höheren Saugkraft.Zusätzlich müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die Saug- und Wischfunktion in einem Gerät nutzen wollen.
Saugkraft
Führen mehr Watt automatisch zur besseren Saugleistung? Tatsächlich sagt die Wattzahl nur etwas über den Energieverbrauch und nicht über die Saugkraft aus. Die Zahl diente lange als Verkaufsargument für besonders starke Staubsauger. Einige Hersteller nutzen auch die Angabe in Pascal (Pa), um die Leistung anzugeben.

Was beeinflusst aber die Effizienz eines Saugroboters? Die Roboter befördern den Schmutz mithilfe der Bürstchen auf möglichst kurzem Wege zur Düse. Je weniger Hindernisse und Verluste dieser Weg bietet und je funktionaler die Filter im Sauger selbst sind, desto zielführender kann er arbeiten. Das bedeutet: Die Saugleistung ist abhängig vom Zusammenspiel zwischen dem eingesetzten Filtersystem und der generellen Bauweise des Geräts. Funktioniert dieses Zusammenspiel effektiv, bietet Ihr Staubsaugerroboter eine gute Saugleistung.Letztlich entscheidet die Nutzung in der Praxis, ob das Gerät stark ist oder ein Flop.Den besten Überblick können Sie sich daher bei unserem Vergleich verschaffen.

Integriertes Navigationssystem

Eine weitere häufige Frage ist: Wie orientiert sich ein Saugroboter? Hier gibt es zwei grundlegende Systeme: Das Chaos-Prinzip, wonach der Roboter kreuz und quer durch den Raum fährt und dabei mehr durch Zufall jeden Zentimeter des Fußbodens erwischt. Ein anderes System lässt den Haushaltshelfer in konkreten, sauberen Bahnen den Raum entlang fahren, damit garantiert die gesamte Fläche gereinigt wird. Letzteres ist oft nur im höherpreisigen Segment vertreten.Zur Beruhigung: Die meisten Käufer sind auch mit dem Chaos-Prinzip zufrieden.

Lautstärke

Die Lautstärke ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn Sie beispielsweise Ihren Saugroboter nachts arbeiten lassen wollen.Viele Geräte verfügen außerdem über Rollen aus Hartplastik, das auf Hartböden besonders laut werden kann.

Akkulaufzeit
Je größer Ihre Wohnung bzw. die Wohnfläche ist, desto länger sollte der Akku halten. Saugroboter arbeiten ohnehin langsamer. Wenn der Akku nicht für die gesamte Fläche reicht, sondern zwischendurch aufgeladen werden muss, dauert das Saugen noch länger.Achten Sie daher auf die Angabe der Akkulaufzeit.
Größe des Staubbehälters
Die Leistung Ihres Geräts ist auch abhängig von der Größe des Staubbehälters. Zwar setzen alle Saugroboter auf die Zyklon-Technologie – das heißt, die Saugkraft wird anders als beim klassischen Staubsaugerbeutel nicht schwächer – aber auch ein Roboter saugt nicht mehr richtig, wenn der Behälter voll ist.Je kleiner der Behälter ist, desto öfter müssen Sie selbst Hand anlegen und ihn leeren.
Niedrige Bauhöhe
Gerade für den Einsatz unter Möbeln sind Saugroboter eine echte Hilfe: Statt sich selbst mit langem Staubsaugerrohr unter das Sofa zu quälen, können Sie einfach Ihren Roboter losschicken – vorausgesetzt, er passt drunter.Ist Ihnen wichtig, dass er auch diese Aufgabe erledigt, achten Sie darauf, dass die Bauhöhe stimmt.
Aufwand bei der Handhabung
Auch wenn Saugroboter nicht alle Haushaltsaufgaben vollständig abnehmen können, sollten sie nicht mehr Aufwand als Nutzen verursachen. Lesen Sie sich daher in Tests durch, wie aufwendig die Wartung, Reinigung und Pflege Ihres bevorzugten Saugroboters tatsächlich ist.Hier spielen auch die oben genannten Faktoren eine Rolle: Wie oft müssen Sie den Schmutzfangbehälter leeren? Müssen Sie das Gerät selbst an die Ladestation stecken oder schafft es das selbstständig?

Wartung eines Saugroboters

Wie oft muss man den Saugroboter reinigen?

Auch wenn Ihr neuer Roboter Ihnen viel lästige Hausarbeit abnimmt, funktioniert er nur solange gut, wie Sie sich um ihn kümmern. Die Wartung eines Saugroboters gestaltet sich dabei sehr simpel und erzeugt nur wenig Aufwand für Sie. Umgekehrt können Sie viel Zeit verschwenden, wenn Sie Ihr Gerät nicht regelmäßig pflegen, denn dann ist eine intensivere Reinigung nötig.

Wenn Sie sich alle zwei Wochen kurz Zeit nehmen, ihr Gerät zu reinigen und auf Verschleiß zu überprüfen, haben Sie lange Freude daran.

Schmutzfangbehälter reinigen

Den Behälter sollten Sie idealerweise nach jedem Durchlauf des Saugroboters reinigen. Dann ist der Roboter für den nächsten Einsatz ideal vorbereitet. Außerdem kann der Schmutz ansonsten anfangen zu stinken – das kann sich bis zu den Filtern durchziehen, sodass ihr Gerät beim nächsten Einsatz einen unangenehmen Geruch verbreitet.

Saug roboter Staubbehälter leeren und reinigen

Nicht jedes Mal, aber mindestens alle zwei Wochen sollten Sie zusätzlich den Behälter reinigen. Dazu können Sie ihn unter dem Wasserhahn ausspülen. Bitte beachten Sie aber: Setzen Sie niemals einen feuchten Staubbehälter in das Gerät zurück. Das kann zu schweren Beschädigungen am Gerät führen. Lassen Sie ihn daher zwingend richtig durchtrocknen.

Kann der Staubbehälter vom Saugroboter in die Spülmaschine?

Davon raten wir ab. Das Material ist nicht spülmaschinenfest und kann sich verziehen oder andere Schäden davontragen.

Sensoren reinigen

Ein Saugroboter nutzt moderne Sensoren, um durch die Wohnung zu navigieren. Staub, Schmutz oder Haare können die Sensoren beeinträchtigen, sodass Ihr Gerät nicht mehr zuverlässig funktioniert. Bemerken Sie daher bereits Ausfälle in der Leistung, sollten Sie im ersten Schritt die Sensoren überprüfen.

Regelmäßige Reinigung ist daher wichtig. Dazu können Sie ein weiches Microfasertuch verwenden – meistens reicht es schon aus, trocken über die Stellen zu wischen. Bei festsitzendem Dreck kann auch ein feuchter Lappen hilfreich sein. Auf scharfe Reinigungsmittel sollten Sie hingegen verzichten. Diese können die Oberflächenstruktur aufrauen und die Funktionalität ebenfalls einschränken.

Werfen Sie in jedem Fall einen Blick in die Bedienungsanleitung, da sie hier am besten Auskunft darüber erhalten, wo genau sich die Sensoren befinden.

Bürsten reinigen

Viele Saugroboter verfügen über verschiedene Bürsten, die Staub und Dreck in die Düse befördern. Bei hochwertigen Saugrobotern befindet sich auf der Unterseite des Geräts direkt vor der Absaugdüse eine rotierende Bürste.

Die Borsten bestehen in der Regel aus Kunststoff – je nach Modell kommen hier auch Lamellen oder Gummilippen zum Einsatz. Beim Saugen sammelt diese Bürste durch ihre Bauart allerlei Dreck, aber auch Haare ein, die sich um sie herum wickeln können. Um diese zu entfernen, können Sie sich ein Messer oder eine Schere zur Hilfe nehmen. Damit durchtrennen Sie die Haare und können sie mühelos aus der Bürste herausziehen.

Saugroboter Bürsten entnehmen und reinigen

Prüfen Sie in Ihrem Betriebshandbuch, ob diese Bürste nass gereinigt werden darf. Das ist insbesondere bei Saugrobotern mit Wischfunktion üblich und kann darüber hinaus manchmal hilfreich sein, wenn Ihr Roboter über klebrigen Schmutz gefahren ist. In dem Fall lässt sich die Bürste mit wenigen Handgriffen herausnehmen und in lauwarmem Wasser mit ein wenig Spülmittel reinigen.

Auch hier gilt: Bitte lassen Sie die Bürste vor dem erneuten Einsetzen komplett durchtrocknen.

Rotierende Nebenbürsten

Neben dieser Hauptbürste verfügen viele Saugroboter auch über mehrere Seitenbürsten – ihre langen Borsten sieht man sofort, wenn man sich einen Saugroboter von oben ansieht. Diese Seitenbürsten befördern den Schmutz aus den Ecken zur Düse. Sie handeln nach dem Prinzip einer Kehrmaschine.

Seitenbürsten bei Staubsauger Roboter reinigen

Weil diese Bürsten einen sehr intensiven Einsatz haben, sind sie oft die ersten Verschleißteile, die ausgewechselt werden müssen.

Daher ist es sehr einfach, diese Bürsten abzunehmenhäufig sind sie nur aufgesteckt. Die können diese Bürsten zwischendurch ebenfalls mit lauwarmem Wasser reinigen, um sie von klebrigem Schmutz zu befreien.

Wie oft muss man die Filter wechseln und reinigen?

Die meisten Hersteller empfehlen, den Filter nach zwei bis drei Monaten zu wechseln. Viele Staubsauger zeigen das aber auch automatisch an. Die Filter haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Saugkraft des Saugroboters, daher ist es wichtig, sie regelmäßig zu reinigen.

Staubsauger Roboter Filter reinigen

Filter – insbesondere HEPA-Filter – fangen im Laufe der Zeit viel Feinstaub ein: Hausstaub, Pollen, Milben, feinste Schmutzpartikel. Verstopfen diese Filter, kommt die eingesaugte Luft nicht mehr hinaus. Das kann zu verminderter Saugleistung führen.

So einfach funktioniert die Reinigung der Filter des Saugroboters:

  1. Nehmen Sie den Filter aus dem Staubbehälter und klopfen den groben Staub ab. Machen Sie das am besten draußen, damit der Staub in Ihrer Wohnung nicht wieder aufgewirbelt wird.
  2. Reinigen Sie den Filter unter lauwarmem fließenden Wasser. Nutzen Sie hier gern eine kleine Bürste, um den Filter sanft zu reinigen. Auch der Einsatz von ein wenig Spülmittel ist erlaubt, wenn sie es anschließend gründlich wieder ausspülen. Scharfe Reiniger sollten Sie meiden.
  3. Lassen Sie den Filter gründlich durchtrocknen – am besten 24 Stunden lang.
  4. Bevor Sie den Filter wieder einsetzen, vergewissern Sie sich noch mal, dass er trocken ist.

Fazit: Welcher Saugroboter ist der beste?

Unser Vergleich der beliebten Saugroboter zeigt, dass sich in jeder Preiskategorie wahre Schätze tummeln. Welcher jetzt nun der beste Saugroboter ist, können Sie anhand der vorgeschlagenen Kriterien selbst entscheiden. Am meisten spielt dabei die Frage eine Rolle, wofür Sie konkret den Roboter brauchen und wie viel Arbeit er Ihnen abnehmen darf. Nach unserem Testvergleich steht fest, dass der Roborock S6 MaxV der beste Saugroboter derzeit ist.

*Aktuelles Testsieger-Modell: Blaupunkt Bluebot Xtreme

Nach unserem aktuellsten Saugroboter Test des neuen Blaupunkt Bluebot Xtreme liegt dieser nun vor dem Roborock S6 MaxV. Er besticht durch eine noch bessere Saug-/Wischleistung, Navigation sowie einem größeren Wassertank und Staubbehälter. Außerdem liegt seine Akkulaufzeit bei rund 230 min. und ist damit um 50 min. höher als bei unserem vorherigen Testsieger.

Angebot
Blaupunkt Saugroboter BlueBot Xtreme - Saugroboter mit Wischfunktion – App mit Interaktive Karten für Etagen + NO-GO Zonen - Staubsauger Roboter mit 3000Pa Saugkraft
  • PRÄZISER LASER-SAUGROBOTER MIT INNOVATIVEM CHARAKTER 2021 Der hochautonome Reinigungsroboter mit Lasererkennung von Blaupunkt scannt die gesamte Umgebung und...
  • CREATE NO-GO ZONES-APP Bluebot App kostenlos aus dem Playstore oder Appstore herunterladen. Registrieren und den Blaupunkt Smart Laser-Roboter zum Einsatz bringen....
  • ELEKTRISCHES + INTELLIGENTES WISCHMODUL Neben dem präzisen Saugen kann diese Reinigungsinnovation auch wischen, und zwar auf einem ganz neuen Niveau. Das Wischmodul...

Letzte Preis-Aktualisierung: 30.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Wenn Sie sich so wenig wie möglich um das Staubsaugen kümmern wollen, dann sind Sie mit einem Modell am besten bedient, was Sie einmal programmieren und nur noch laufen lassen müssen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie lange außer Haus sind und die Technik Ihre Haushaltsaufgaben übernehmen darf. Hierfür müssen Sie allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen.

Bei günstigeren Modellen müssen Sie immer wieder selbst Hand anlegen – beispielsweise den Schmutzbehälter leeren, das Wischwasser und den Lappen wechseln oder gegebenenfalls den Akku laden.

Welcher Saugroboter ist der beste für Tierhaare?

In unserem Vergleich kristallisiert sich der Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter auch als der beste Saugroboter für Katzenhaare und andere Tierhaare heraus. Auf der einen Seite überzeugte die Saugleistung, die auch feinsten Staub vom Boden aufsaugt. Zum anderen sind die Bürsten speziell geeignet, Tierhaare aufzunehmen und ins Innere des Saugroboters zu befördern. Auch andere Kunden empfehlen dieses Modell für Haustierbesitzer.

Reicht das Budget nicht aus, dann empfehlen wir folgendes Modell bei Tierhaaren: Tesvor M1Saugroboter

Saugroboter,Tesvor M1 mit 4000PA Powerleistung Roboterstaubsauger WLAN Staubsaugerroboter mit Raumkarte in Echtzeit Optimiert für Tierhaare Allergene Glatt Teppichböden mit APP Alexa/Google
  • Extra starke Saugleistung: Der M1 ist das aller neueste TESVOR Produkt mit der innovativen Supclean-Technik und einer megahohen Saugkraft von 4000PA ! Diese hohe...
  • Reinigungsinnovation: Der neu entwickelte TESVOR M1 hat eine One-Key-Steuerung und erkennt automatisch, wo bereits gereinigt wurde und wo Hindernisse waren. Daher...
  • Kompatibel mit kostenloser APP + ALEXA: Der Roboter kann entweder durch die kostenlose Smartphone APP oder durch die Sprachanweisungen per ALEXA oder Google Home...

Letzte Preis-Aktualisierung: 3.11.2022 | Bilder von: Amazon Product Advertising API

Muss ich jetzt nie wieder saugen?

Das wäre zu schön, um wahr zu sein! Ist es leider auch: Ein Saugroboter ist einer von vielen Helfern im Haushalt, die für eine allgemeine Sauberkeit zu Hause sorgen. Das bedeutet konkret: Es fliegen keine Krümel oder dicke Staubmoppel mehr durch die Gegend und bei einem guten Modell bleiben die weißen Socken auch sauber. Aber ein Roboter kommt mit seiner Saugdüse nicht in alle Ecken des Zimmers.

Zwar schaffen die längeren, rotierenden Bürsten etwas Abhilfe. Überall kommen sie allerdings auch nicht dran. Hinzu kommt, dass Saugroboter in ihrer Bauweise nicht niedrig genug sind, um unter jegliche Möbel zu gelangen. Haben Sie beim Kauf auf die Bauhöhe geachtet, können Sie sich hier künftig bereits viel Arbeit sparen. Einer der niedrigsten Saugroboter überhaupt ist mit nur 5,7 cm Höhe der ECOVACS DEEBOT OZMO Slim 10 für derzeit Preis nicht verfügbar.

Bei besonders niedrigen Möbeln müssen Sie allerdings noch mit einem “normalen” Staubsauger und Wischmopp zusätzlich Hand anlegen.

Ähnliche Beiträge ansehen

Wer schreibt hier?

Michel Tank - Autor auf relax-experten.de
Grüß Dich, mein Name ist Michèl und ich schreibe unter anderem für diese Website Ratgeberartikel und führe Tests für bessere Kaufentscheidungen durch. Privat bin ich leidenschaftlicher Rennradfahrer und IT-Mensch. Danke für Deinen Besuch. : )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein