7-Zonen-Matratze für einen gesunden Schlaf

7

Die 7-Zonen-Matratze wird mittlerweile schon als Standard angesehen. Genau aus diesem Grund genießt diese Matratze die größte Verbreitung. Gedacht und entwickelt wurde sie ursprünglich für den medizinischen Bereich.

Hauptsächlich zeichnet sich die Matratze dadurch aus, dass die Zoneneinteilung optimal zu fast 90 % aller Schläfer passt, was damit zusammenhängt, dass es im Oberkörperbereich beim Abstand von Schulter zur Hüfte meist nur ein paar Zentimeter Unterschied gibt, damit deckt die 7-Zonen-Matratze die vorhandenen Körperpartien perfekt ab.

Aktuelle Bestseller-Matratzen:

Außerdem zeichnet sie sich in der Regel durch eine hohe Punktelastizität aus, sofern es sich um Schaum-Matratzen handelt. Bei dieser Matratze gibt es im Vergleich zur 5-Zonen-Matratze zusätzliche Zonen für die Lendenwirbelsäule und Oberschenkel. Zonen, die sich sowohl im oberen als auch im unteren Bereich befinden, und in der Mitte die Beckenzone, welche gestützt werden muss.

Wer am Tage viel Zeit im Sitzen verbringt, leidet schnell an einer Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose). Die Folge ist dann eine Verkürzung der Muskulatur. Ruht man aber auf einer guten 5- oder 7-Zonen-Matratze mit einer optimalen Schulterzone, genießt der Schlafende hier den Effekt einer Streckbank für den Körper. Natürlich ohne Schmerzen. Lesen Sie als Beispiel hier zu unseren Emma One Matratzen Test, der auf die Testsieger-7-Zonen-Matratze der Stiftung Warentest von Oktober 2019 genauer eingeht.

Wie wir am besten schlafen?

Stellen Sie sich vor, Sie stehen viel am Tag oder müssen schwer arbeiten. Hierfür brauchen wir stets unsere Muskulatur, die unseren Knochen zusammenhält. Der Menschen benötigt nun eine Matratze, die ihn genauso so positioniert, als würde er gerade und aufrecht stehen. Das Schlafen auf dem Rücken ist laut vielen Experten sowieso am gesündesten.

Es braucht ein Bett mit einer 7-Zonen-Matratze, die die Körperteile genauso so stützt und einsinken lässt, damit ein gerade und natürliche Wirbelsäulenhaltung entsteht. Kontrollieren Sie sich selber beim Liegen im Bett, ob Sie eine gerade Wirbelsäule haben. Wenn nicht, dann verspannt Ihre Muskulatur auch nachts, wenn sie eigentlich entspannen soll. Auch die Bandscheiben können sich nicht wie gewohnt regenerieren und viele weitere Folgen ergeben sich aus der falschen Matratze sowie dem falsch gewählten Matratzen-Härtegrad.

Welche Bedeutung haben die 7 Zonen?

Bevor Sie sich weiter über die einzelnen Zonen informieren, ist es wichtig zu wissen, dass die Angabe eines Matratze-Härtegrades nur bedingt hilfreich ist. Denn eine 7-Zonen-Matratze würde keinen Sinn machen, wenn die Matratze an jedem Punkt die gleiche Härte aufweisen würde. Es braucht also eine Matratze, die unterschiedliche Härtegrade hat. Die Angaben H1 bis H5 sind also nur eine grobe Richtung, wobei diese nicht normiert ist.

  • Zone 1: Sie dient der optimalen Lagerung des Kopfes.
  • Zone 2: Stützt die empfindliche Halswirbelsäule.
  • Zone 3: Lässt die Schulter gezielt einsinken.
  • Zone 4: Wieder etwas härter, um die Lendenwirbel zu stützen.
  • Zone 5: Elastische Stützung des Beckenbereichs.
  • Zone 6: Sie ist für die Oberschenkel dar.
  • Zone 7: Hier werden Unterschenkel und Füße gelagert.

Was gibt es für Matratzentypen als 7-Zonen-Matratze?

In diesem Bereich gibt es sehr unterschiedliche 7-Zonen-Matratzen, angefangen beim Komfort bis hin zur Preisgestaltung. Im Allgemeinen erhält man sie als Kaltschaum-, Viscoschaum- oder als Taschenfederkern-Matratze. Hier finden Sie einige Beispiele:

Günstige Komfortschaum-Matratze mit 7 Zonen von cpt hydrovital H2/H3

cpt hydrovital Komfortschaum Matratze - 7 Zonen Kaltschaummatratze - Rollmatratze Härtegrad H2 / H3 - Made IN Germany (90 x 200 cm, H2)
Die Matratze / Rollmatratze wird gerollt versendet, nutzbar 4 Stunden nach dem Auspacken
59,95 EUR
  • Für den Schlafkomfort bequeme Matratze, passt sich den Gegebenheiten des Körpers an.
  • Matratzenkern mit 2 Härtegraden (H2/H3), beinhaltet einen 7-Zonen-Schnitt und bietet guten Liegekomfort mit einer ergonomischen Körperanpassung (punktelastisch).
  • Atmungsaktiver und pflegeleichter Premium-Doppeltuchbezug, der waschbar ist und damit hervorragend für Menschen mit Allergien gegen Schimmelpilz, Milbenkot oder Hausstaub.
  • Deutsche schadstofffreie Matratze, Öko-Tex Standard 100 zertifiziert, gut geeignet auch als Kinder-, Baby- oder Allergikermatratze.

7-Zonen-Kaltschaummatratze 90×200 cm mit Härtegrad H3

  • Matratze 90 × 200 cm, in mehreren Härtegraden (HG-Tabelle) und Größen verfügbar, hier H3.
  • Kaltschaummatratze mit sehr hohem Raumgewicht von 50kg/m³ und Kerngarantie von 10 Jahren.
  • Hochelastische 7-Zonen-Matratze mit 3D-Würfelschnitt, der offenporig und atmungsaktiv ist.
  • Die Gesamthöhe beträgt 19 cm, die Kernhöhe hingegen 16 cm.
  • Lieferung erfolgt frei Haus mit einer Lieferzeit von 3 bis 5 Tagen.
  • Mit waschbarem Bezug und damit sehr allergikerfreundlich.
  • Auf Schadstoffe geprüft, somit Öko Tex Standard 100-zertifiziert und in DE hergestellt.

Orthopädische 7-Zonen-Taschenfederkernmatratze in H1 bis H5

  • Punktelastische und ergonomische Taschenfederkern-Matratze mit 7 Zonen.
  • In 50 Größen verfügbar mit einem Raumgewicht von 400g/m².
  • In Deutschland hergestellt und auf Schadstoffe geprüft worden.
  • Höhe des Matratzenkerns beträgt 21 cm, inkl. Bezug sind es 24 cm.
  • Bezug besteht aus feuchtigkeits- und temperaturregulierendem Tencel
  • Sie können die 7-Zonen-Matratze 30 Tage Probeschlafen.
  • Über 330 Bewertungen auf Amazon – 85% 5 Sterne, 8% 4 Sterne …

BMM H2-Schaummatratze mit 7 Zonen –  jetzt 30 Tage Probeschlafen!

BMM Komfort 7-Zonen Matratze 90x200 cm in Härtegrad H2 medium, Höhe 23cm, waschbarer Bezug SilverCare mit Klima-Border, SchulterPLUS Zone, ÖKO-TEX® 100 - auch für Allergiker
Orthopädische KS-Schaumstoff Matratze 90x200cm in H2 medium, Gesamthöhe ca. 23 cm; Festigkeit wird empfohlen bis zu 80 kg oder für alle die gerne etwas weicher schlafen
  • KS-Schaummatraze mit 7-facher Zonierung und Härtegrad H2 (bis 80 kg).
  • Gutes Raumgewicht von 35 spricht für Qualität, zudem sehr langlebig.
  • Insgesamt 23 cm hoch, wovon der Kern 21 cm beträgt.
  • Bietet eine hohe Luftdurchlässigkeit, was das Schlafklima positiv beeinflusst.
  • Der zu 99% aus Polyester bestehende Bezug ist bei 60° waschbar.
  • Laut Hersteller für alle Schlaftypen geeignet (Seite-, Bauch- und Rückenschläfer).

Die 7 Zonen und das Problem der Körpergröße

Kann jeder die gleiche 7-Zonen-Matzratze nutzen? Es ist faktisch sehr schwierig. Denn eines sollte klar sein: Wie kann eine 7-Zonen-Matratze ebenso gut für eine 1,55 cm große Frau und einem 1,97 cm großen Mann geeignet sein? Durchaus können gut durchdachte Zonen in der Matratze einen gesunden und guten Mehrwert im Schlaf bieten. Jedoch kommt man meist nicht drumher, das Modell Probe zu liegen. Nicht umsonst bieten zahlreiche Hersteller wie Casper & Co. das Probeschlafen über meist mehrere Monate an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob es passt oder nicht.

Können 7-Zonen-Matratzen auch mit Matratzen-Topper genutzt werden?

Ja, das geht auf jeden Fall. Die Frage ist nur, wann braucht man eine Auflage bzw. wann macht sie Sinn? Ganz allgemein: Hierbei handelt es sich um eine 3 bis 10 cm dicke Auflage, welche auf die Matratze gelegt wird. Damit ist es möglich, die Liegeeigenschaften zu optimieren. Matratzen-Topper bestehen in der Regel aus Gelschaum, Kaltschaum, Visco oder Latex und passen sich jeder Matratzenform an.

Jedoch sollte man bedenken, dass man den Härtegrad der jeweiligen Matratze mit einer extra Auflage nicht steigern kann. Man kann durchaus weicher liegen, wählt man einen Härtegrad niedriger. Vor allem machen Auflagen auch dann Sinn, wenn Sie in einem Partnerbett zwei Matratzen mit 7-facher Zonierung haben. Hier oder auch auf Schlafcouchen entsteht oft eine ungewollte „Besucherritze“, welche durch einen Topper mehr oder weniger verschwindet.

Lassen sich 7-Zonen-Matratzen von beiden Seiten nutzen?

Genau das ist der Grund, warum die Matratze Liegezonen hat. Die Einteilung in Liegezonen besitzt den Vorteil, dass die Matratze frei gewendet und gedreht werden kann. Außerdem verfügt die 7-Zonen-Matratze über eine hervorragende Anpassungsfähigkeit an Körper und Lattenrost und besitzt eine optimale Punktelastizität.

Was nicht immer funktioniert, die Matratze so zu drehen, dass das Fußende jetzt oben liegt, wo der Kopf sich befindet. Da die Zonen nicht immer genau gleich sind, aber in der Regel kann eine Matratze mit 7 facher Zonierung sowohl horizontal als vertikal gedreht werden.

Besteht die Möglichkeit, die Matratze zu Hause zu testen?

Da die Matratze viele Jahre für einen gesunden Schlaf sorgen soll, ist es wichtig, die Matratze mit ihren 7 Zonen zu Hause in aller Ruhe zu testen. Ein kurzes Probeliegen in einem Matratzengeschäft reicht nicht aus, um festzustellen, ob es sich hierbei um die perfekte Matratze für den jeweiligen Nutzer handelt.

Das ist ungefähr so, als würde man durch das kurze Anprobieren im Schuhgeschäft wissen, ob die Schuhe sich später gut gehen. Denn läuft man erst einmal einige Kilometer, können plötzlich Probleme auftauchen. So ist es auch bei Matratzen.

Vor allem Menschen mit Haltungsproblemen, Rückenbeschwerden oder sonstigen Verspannungen und Erkankungen ist es wichtig, dass die 7-fache Zonierung genau auf den Körper zugeschnitten ist.

Beispiele fürs Probeliegen sind:

  • Emma One: 100 Tage Probeliegen
  • BODYGUARD von bett1: 100 Tage Probeliegen

Diese Modelle können Sie z. B. Probeliegen:

Gibt es Alternativen zur Matratze mit 7-facher Zonierung?

Zusätzlich gibt es noch Modelle mit 3, 5 und 9 Zonen. 3-Zonen-Matratzen sind auf dem Matratzenmarkt kaum erwähnenswert, da die Zonierung keinen sinnvollen Effekt verspricht, wenn lediglich nur zwischen Rücken, Becken und Beine unterschieden wird. In der Gestaltung ist es sehr schwierig die natürliche S-Form der Wirbelsäule im Bereich des ganzen Körpers zu forcieren.

Der Unterschied zwischen einer 5-Zonen-Matratze und einer 7-Zonen-Matratze besteht darin, dass bei der 5-Zonen-Matratze die Kopfunterstützung und somit auch der Fußbereich fehlen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen den Matratzen?

  • 3-Zonen-Matratzen: Bei dieser Matratze gibt es einen Bereich für den Kopf, Nacken und eine Zone für die Schulter, sowie eine weitere Zone für die Hüfte / Becken. Im unteren Bereich gibt es bei der 3-Zonen-Matratze keine Zonierung mehr. Aus diesem Grunde lässt sich die Matratze auch nicht mit identischen Eigenschaften im ergonomischen Bereich gedreht verwenden.
  • 5-Zonen-Matratze: Dieser Matratzentyp ist in der Wirkungsweise wie eine 3-Zonen-Matratze eingeteilt. Im Anschluss an die Lagerungszone für Becken / Hüfte verfügt die Matratze über eine „Wiederholung“ in umgekehrter Reihenfolge der beiden ersten Zonen. Der Schulterbereich dient dann für die Waden und die Kopf- und Nackenzone zur Lagerung der Füße. Die Spiegelung der Zonen bewirkt, dass die 5-Zonen-Matratze auch gedreht werden kann, was eine gleichmäßige Abnutzung und eine längere Lebensdauer verspricht.
  • 9-Zonen-Matratzen: Verfügt die Matratze über 9 Zonen ist es meist so, dass die erste Zone und letzte Zone Kopf und Füße bestimmt und noch einmal unterteilt ist, sofern sie mit einer 7-Zonen-Matratze verglichen wird.

5-Zonen-Matratzen und 7-Zonen gehören zu den meist Verbreiteten Matratzen mit Mehrzonen. 9-Zonen-Matratzen sind wie 11-Zonen-Matratzen oder sogar 12 –Zonen-Matratzen kaum erhältlich. Die weiteren Liegezonen 11 und 12 gehören zu einer weiteren Unterteilung der vorgestellten Körperzonen.

Lattenrost in Zonen einteilen?

Nicht nur bei Matratzen gibt es die klassische Sieben-Zonen-Zonierung. Bei einem Lattenrost teilt man gerne in 3 Zonen ein, welche nachfolgend erklärt werden:

  • Schulterkomfortzone: Damit die Schulter in der Seitenlage gut einsinken kann, verfügt der Lattenrost über flexible Leisten.
  • Beckenkomfortzone: Hier befinden sich ebenfalls flexible Leisten in der Beckenkomfortzone, sie sollen dem Druck des Beckens körperbetont standhalten. Für Seitenschläfer ist diese Zone wichtig, damit das Becken vom Gewicht her besser einsinken kann. So behält auch die Wirbelsäule mit der richtigen Matratze ihre natürliche Doppel-S-Krümmung bei
  • Mittelzonenverstärkung: Um die Wirbelsäule im unteren und mittleren Rückenbereich optimal zu lagern, besteht die Mittelzone in der Regel aus fünf bis neun Leisten. Durch Schieber kann dieser Bereich passend zu den jeweiligen Schlafgewohnheiten und Körpermaßen reguliert und entweder weicher oder fester eingestellt werden.

Unser Fazit: Machen 7-Zonen-Matratzen Sinn?

Die 7-Zonen-Matratze ist einfach ein Klassiker in deutschen Schlafzimmern, welcher sich mittlerweile durch Modelle mit hoher Punktelastizität, Körper-Anpassungsfähigkeit, Schadstofffreiheit und Langlebigkeit auszeichnet. Für die meisten Menschen dürften die Liegezonen sehr gut ausgerichtet sein und sorgen so für ein kontrolliertes Einsinken, ohne dass einem z. B. der Arm einschläft. Wie bei jeder anderen Matratze auch zählt vor allem die Qualität inklusive der einzelnen Kriterien einer Matratze.

Da viele Hersteller das kostenfreie Probeschlafen anbieten, ist es umso interessanter, z. B. eine moderne Kaltschaum-Matratze mit 7 Zonen zu kaufen. Sie machen also auf jeden Fall Sinn, jedoch sollte man unbedingt Probeliegen. Denn die festdefinierten Zonen sind fix und in Abhängigkeit von der Körpergröße dürfte die perfekte Zonierung nicht immer klappen.


Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Casper Essential Matratze Platz 3 im Test der Stiftung Warentest Obtober 2019

Platz 3 im Test 2019 – Casper Essential Matratze mit 5 Zonen

Wer nach maximalem Schlafkomfort sucht, findet diesen mit der 5-Zonen-Matratze Casper Essential. Im Test der Stiftung Warentest (Ausgabe 10/2019) platzierte man die Premium-Schaummatratze auf Platz 3 mit einer Benotung von 2,2 (Gut). Umhüllt wird die Casper Essential aus einem pflegeleichten Bezug, welcher zudem abnehmbar und damit bei 60° in der Waschmaschine gereinigt werden kann. Somit

2 comments
Share.

About Author

7 Kommentare

  1. Pingback: ▷ Was der Matratzen-Härtegrad bedeutet | Ratgeber & Angebote

  2. Pingback: Welche Matratze Sie bei einer Skoliose brauchen! - relax-experten.de

  3. Pingback: Durchgelegene Matratze - Die Folgen und was Sie tun können! - relax-experten.de

  4. Pingback: ▷ Die richtige Matratze für Bauch-, Seiten- und Rückenschläfer

  5. Pingback: H3 Matratze günstig kaufen ▷ Angebote für alle Bettgrößen

  6. Pingback: Matratzen in Größe 90 x 200 cm - relax-experten.de

  7. Pingback: Emma One Matratze Test | Unser Eindruck vom Testsieger

Leave A Reply